U5-Untersuchung - 6. bis 7. Lebensmonat

Link zur Seite: U5 - Untersuchung | © BZgA

© BZgA

Das Baby wird zusehends beweglicher und hat seit der letzten Untersuchung vermutlich enorm dazugelernt. Bei der U5 steht die körperliche Entwicklung im Mittelpunkt.

U5 © BZgA
© BZgA

Die fünfte Früherkennungsuntersuchung findet zwischen dem sechsten und siebten Lebensmonat statt. Seit der letzten Untersuchung hat Ihr Baby enorm viel dazugelernt. Es kann nun gezielt nach Dingen in seiner Reichweite greifen und wird zusehends beweglicher. Vielleicht erhält es schon seine ersten Breimahlzeiten und hat bereits zu zahnen begonnen.

Was der Kinderarzt oder die Kinderärztin untersucht

Bei der U5 wird Ihr Kind erneut gründlich untersucht und insbesondere seine körperliche Entwicklung wird kontrolliert.

  • Vor allem die Beweglichkeit, Körperbeherrschung und Geschicklichkeit Ihres Kindes werden geprüft.
  • Die Sehfähigkeit und das Hörvermögen werden erneut kontrolliert.
  • Es wird überprüft, ob der Hörtest für Neugeborene dokumentiert ist und gegebenenfalls notwendige weitere Untersuchungen eingeleitet sind. Andernfalls kann dies jetzt nachgeholt werden.

Die weitere Ernährung Ihres Kindes wird besprochen. Sie erhalten Hinweise, worauf Sie auch im Hinblick auf gesunde Zähne bei der Ernährung achten sollten, und werden über die Zahnpflege informiert. Weiteres Thema ist die Unfallverhütung in diesem Alter.

Praxistipp

Durch Eingabe des Geburtsdatums können Sie mit dem Terminrechner alle U-Untersuchungen für Ihr Kind berechnen und als PDF ausdrucken. Mit der jeweiligen kinderärztlichen Praxis vereinbaren Sie die Termine für die Untersuchungen Ihres Kindes. Je eher Sie daran denken, desto besser können Sie diese Besuche beim Arzt oder bei der Ärztin einplanen.

Impfungen

Der Impfstatus Ihres Kindes wird überprüft, und fehlende Impfungen werden nachgeholt.

Logo von impfen-info.de

Ausführliche Informationen zu den Infektionskrankheiten und Impfungen finden Sie im Themenportal der BZgA: » www.impfen-info.de