kindergesundheit-info.de   Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
   
 
Die Früherkennungsuntersuchung U7 (21. bis 24. Lebensmonat) steht an!
 
 

Liebe Eltern, 
Ihr Kind feiert bald schon zum zweiten Mal seinen Geburtstag und es wird immer selbstständiger.
Fast ein Jahr nach der letzten U-Untersuchung wird geschaut, wie sich Ihr Kind geistig und körperlich entwickelt hat.
Was im Einzelnen untersucht wird und zu welchen Themen Sie als Eltern ärztlich beraten werden, ist in der Elterninformation des Gelben Kinderuntersuchungsheftes zur U7 für Sie zusammengefasst.

 
» Informationen zur U1 | U2 | U3 | U4 | U5 | U6 | U7 | U7a | U8 | U9
 
  
Termin schon
vereinbart?
  

Termin für die U7 - im 21. bis 24. Lebensmonat

22.6. - 1.7.2016

Der Termin errechnet sich aus dem genannten Geburtstag Ihres Kindes.
 
 
 

Hinweis: Die Kostenübernahme durch Ihre Krankenkasse kann entfallen, wenn der U7-Termin erst nach dem 27. Monat (2 Jahre und 3 Monate) stattfindet. Bitte erkundigen Sie sich rechtzeitig bei Ihrer Krankenkasse.

 
 
Warum zur Früherkennungsuntersuchung?
 
 

Viele schwerwiegende Erkrankungen oder Entwicklungsauffälligkeiten lassen sich gut behandeln bzw. durch Förderung verbessern, wenn sie rechtzeitig entdeckt werden. Dafür sind die Früherkennungsuntersuchungen vor allem da. Außerdem werden Sie als Eltern zu wichtigen Fragen rund um die gesunde Entwicklung Ihres Kindes ärztlich beraten und können Fragen stellen.
Mehr Hintergrundinformationen und praktische Hinweise halten wir für Sie auf www.kindergesundheit-info.de bereit:

 
» Früherkennung für beste Chancen
» Das Gelbe Kinderuntersuchungsheft – Praktische Fragen
 
 
 
 
Zu der U-Untersuchung mitnehmen
 
 
Gelbes Heft mit beiliegender Teilnahmekarte © BZgA; Kinderuntersuchungsheft: G-BA   Gelbes Heft mit abtrennbarer Teilnahmekarte
Im Gelben Kinderuntersuchungsheft werden die Untersuchungsergebnisse eingetragen und in der herausnehmbaren Teilnahmekarte die Teilnahme Ihres Kindes dokumentiert.
 
Versicherungskarte vom Kind © BZgA   Gesundheitskarte / Krankenversicherungskarte des Kindes
Die Versicherungskarte der Krankenkasse Ihres Kindes ist notwendig, damit der Arzt bzw. die Ärztin die Untersuchung durchführen kann.
 
Impfpass © BZgA   Impfpass
In den Früherkennungsuntersuchungen wird regelmäßig der Impfstatus überprüft. Deshalb ist es wichtig, den Impfpass dabei zu haben.
 
 
Diese Themen sind für Sie jetzt besonders interessant
 
 
Junge liegt wach im Bett © Corbis Images   Wenn das Ein- und Durchschlafen Probleme bereitet
Dass kleine Kinder sich ab und an schwer tun mit dem Schlafen, ist normal. Dauerhafte Schwierigkeiten hängen dagegen oft mit ungünstigen Schlafgewohnheiten zusammen.
» mehr
 
Vollkornbrot mit ausgestochenem Käse © Photocase   Grundlagen für ein gesundheitsbewusstes Essverhalten
Ernährungsgewohnheiten und Essverhalten werden maßgeblich im Elternhaus geprägt. Entscheidende Weichen hierfür werden bereits in den ersten Lebensjahren gestellt.
» mehr
 
Kinder spielen draußen mit Vater © Getty Images   So unterstützen Sie die Bewegungsfreude Ihres Kleinkindes
Kinder brauchen jeden Tag Gelegenheit, sich ausgiebig zu bewegen. Vor allem Kleinkinder lassen sich dabei gern von der Bewegungsfreude anderer anstecken.
» mehr
 
 
Weitere Informationen und Tipps auf  
kindergesundheit-info.de   Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
 
 
   
   
  Impressum
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
Maarweg 149-161
50825 Köln

Tel.: 0221 / 8992-0
Fax: 0221 / 8992-300

E-Mail: kindergesundheit@bzga.de
Internet: www.kindergesundheit-info.de

Diesen Elternbrief abbestellen