In Notfällen richtig handeln

Notfallsituationen wie Verletzungen durch Stürze oder allergische Reaktionen auf Insektenstiche gehören zum Kita-Alltag. Wichtig ist, schnell das Richtige zu tun.

Erzieherin tröstet weinendes Kind
© Aynur_sib/istock

In Notfällen richtig handeln

  • Ruhe bewahren. Oberstes Gebot bei allen Unfällen ist Ruhe und Besonnenheit. Häufig verbessert bereits ein beruhigendes Einwirken auf das Kind dessen Zustand. Und: Je ruhiger Sie sind, desto besser bewältigen Sie die nachfolgenden Schritte.
  • Erkennen: Was ist geschehen? Verschaffen Sie sich rasch einen Überblick und retten Sie das Kind aus der akuten Gefahrensituation. Verhindern Sie, dass weitere Unfälle geschehen könnten, indem Sie beispielsweise Sicherungen aufstellen.
  • Beurteilen: Welche Gefahr droht? Kontrollieren Sie zuerst die Atmung und prüfen Sie, ob das Herz schlägt. Die Atmung lässt sich am besten kontrollieren, indem Sie eine Hand unterhalb der Rippen auf den Bauch legen. Wenn sich die Bauchdecke hebt, atmet das Kind. Herzschlag bzw. Puls lassen sich am besten in der Leiste prüfen. Untersuchen Sie das Kind zügig, aber besonnen auf Verletzungen.
  • Handeln: Was erfordert die Situation? Bei Bewusstlosigkeit und Herz- und Atemstillstand direkt mit Sofortmaßnahmen (Beatmung und Herzmassage) beginnen. Beginnen Sie dabei mit der Beatmung, damit die Sauerstoffversorgung im Blut gesichert ist. Bei Bewusstlosigkeit und Herz- und Atemstillstand so rasch wie möglich den Rettungsdienst 112 verständigen.

Erst wenn Sie Erste Hilfe geleistet haben und alle notwendigen Schritte eingeleitet haben, um Schlimmeres zu verhindern, informieren Sie die Eltern. Erklären Sie ihnen in Ruhe, was passiert ist und welche Schritte Sie bereits eingeleitet haben. 

Zum Glück verlaufen die meisten Unfälle eher glimpflich und erfordern keinen Notarzt. Wenn ärztliche Hilfe erforderlich ist, müssen Sie entscheiden, wie schnell das Kind einem Arzt oder einer Ärztin vorgestellt werden muss. Bei einer leichten Verletzung reicht es möglicherweise aus, wenn die Eltern nach der Erstversorgung benachrichtigt werden, damit diese selbst einen Arzt oder eine Ärztin mit ihrem Kind aufsuchen.

Hinweis

Kinder sind für die Zeit in der Kita und auch auf dem Weg dorthin gesetzlich unfallversichert. Unfälle sollten deshalb immer mit Datum und Hergang schriftlich dokumentiert werden.

Notfälle in der Kita – Merklisten und Linktipps

Notfall in der Kita – Checkliste
pdf cc by-nc-nd 111 KB

Alle wichtigen Hinweise für einen Notfall. Mit den Angaben für die eigene Kita ergänzt sollte der Merkzettel gut sichtbar ausgehängt werden.

herunterladen Zum PDF-Baukasten hinzufügen
Brandverletzungen – Sofortmaßnahmen
pdf cc by-nc-nd 79 KB

Bei Brandverletzungen ist schnelle Hilfe angesagt. Eine Unterkühlung ist jedoch unbedingt zu vermeiden!

herunterladen Zum PDF-Baukasten hinzufügen
Stromunfall – Sofortmaßnahmen
pdf cc by-nc-nd 82 KB

Bei einem Stromunfall sind rasches Handeln und vor allem Umsicht gefragt. Andernfalls besteht die Gefahr selbst einen Stromschlag zu bekommen.

herunterladen Zum PDF-Baukasten hinzufügen
Vergiftungsunfälle – Sofortmaßnahmen und Adressen
pdf cc by-nc-nd 268 KB

Sofortmaßnahmen bei Vergiftungen und bei bestimmten Vergiftungsarten. Mit Übersicht über die Giftinformationszentren (Giftnotrufe) in Deutschland, Österreich und Schweiz.

herunterladen Zum PDF-Baukasten hinzufügen
Wiederbelebung beim Kind
Website kindernotfall-bonn.de UKB 29.07.2018

Anschauliche Erklärung der ersten Maßnahmen zur Wiederbelebung beim bewusstlosen Kind.

zur Website
Erste Hilfe am Kind / Wiederbelebung bei Säuglingen und Kindern
Video ukb.uni-bonn.de Uni-Klinikum Bonn 18.09.2018

Das Video (Nov. 2013) der Universitäts-Kinderklinik Bonn zeigt Schritt für Schritt die wichtigsten lebensrettenden Maßnahmen bei Babys und Kindern, bis der Notarzt eintrifft.

zur Website
Herz-Lungen-Wiederbelebung bei Kleinkindern
Artikel drk.de DRK 17.07.2018

Übersichtliche und anschauliche Darstellung von Wiederbelebungsmaßnahmen bei Kleinkindern und Kindern zwischen ein und etwa acht Jahren.

zur Website
Der kleine Lebensretter – Erste-Hilfe-Tipps
Themenseite drk.de DRK 18.10.2017

Anschauliche Erste-Hilfe-Tipps für Notfälle. Die Informationen dienen in erster Linie der Auffrischung und können Erste-Hilfe-Kurse nicht ersetzen.

Sprache: Deutsch, Englisch

zur Website
Erste Hilfe – Unfälle mit Kindern
PDF kindersicherheit.de BAG Kindersicherheit 13.11.2017

Die wichtigsten Sofortmaßnahmen im Verletzungsfall. Mit wichtigen Hinweisen zur Ersten Hilfe allgemein und zum Verhalten in bestimmten Notfallsituationen. 44 Seiten, 2016.

zur Website
Anaphylaktische Reaktion in der Kita
Pressemitteilung gpau.de GPAU 25.09.2017

Die GPAU weist darauf hin, dass die Anwendung eines Notfallpens bei Vorliegen einer anaphylaktischen Reaktion für die Erzieherinnen und Erzieher eine versicherte Tätigkeit ist.

zur Website
icon_akkordeon_32icon_alert_32icon_alltagstipps_32icon_artikel_32icon_broschuerebestellen_48icon_broschueren_32icon_cc_32icon_checklisten_84icon_checkmark_32icon_close_32icon_download_32icon_elternabo_48icon_email_32icon_entwicklung_32icon_ernaehrung_32icon_facebook_32icon_fluechtlinge_32icon_googleplus_32icon_gridisotope_32icon_grundlagen_32icon_haeufigefragen_32icon_home_32icon_infografik_32icon_kalendar_32icon_kindergarten_32icon_krankeskind_32icon_lesetipp_32icon_linktipp_32icon_listisotope_32icon_medien_32icon_mehrinhalte_12x24icon_mehrinhalte_32icon_nachoben_16x8icon_nachoben_32icon_nachrichten_32icon_pdf_32icon_pdfbaukasten_32Euleicon_akkordeon20x14icon_pinterest_32icon_plus_32icon_risikenvorbeugen_32icon_schlafen_32icon_sicheraufwachsen_32icon_spielen_32icon_suche_32icon_twitter_32icon_utermine_48icon_video_32icon_warenkorb_32icon_whatsapp_32icon_video_32x24icon_zoom_32