Brandheiße Tipps für den sicheren Umgang mit Kerzen, Feuer und Co.

Nachricht

Lassen Sie brennende Kerzen nie unbeaufsichtigt, und löschen Sie die Flammen, auch wenn Sie den Raum nur kurz verlassen.

Damit es für alle besinnliche Feiertage werden und am Heiligen Abend auch wirklich nur die Lichter am Weihnachtsbaum brennen, haben wir hier für Sie ein paar „brandheiße“ Tipps zusammengestellt:

  • Bewahren Sie Streichhölzer und Feuerzeuge immer außer Reichweite von Kindern.
  • Ersetzen Sie abgebrannte Kerzen rechtzeitig und lassen Sie sie nicht zu tief herunterbrennen.
  • Verwenden Sie Kerzenhalter aus feuerfestem Material.
  • Greifen Sie nie über die Flamme hinweg.
  • Ältere Kinder sollten unter Anleitung von Erwachsenen den sicheren Umgang mit Streichhölzern und Kerzen lernen.

Was den Weihnachtsbaum angeht:

  • Lagern Sie den Weihnachtsbaum so lange wie möglich im Freien, ehe Sie ihn in die Wohnung stellen. Ein lebender Baum im Topf mit Wurzeln ist ideal. Wässern Sie den Baum regelmäßig – trockene Bäume können in Sekundenschnelle abbrennen.
  • Wählen Sie einen sicheren Standort für den Weihnachtsbaum: Positionieren Sie ihn mit ausreichend Abstand zu Öfen, Kaminen oder Heizkörpern und zu leicht brennbaren Materialien wie zum Beispiel Gardinen oder Polstermöbeln. Achten Sie auf einen festen und kippsicheren Stand.
  • Verwenden Sie Lichterketten statt Kerzen und achten Sie auf deren Kennzeichnung mit dem GS-Zeichen oder dem VDE-Prüfsiegel. Leuchtende Billigware kann leicht überhitzen und zur Gefahr werden. Eine gute Alternative stellen hier auch Ketten mit LED-Leuchtmitteln dar.
  • Sollen es doch echte Kerzen sein: Verwenden Sie Kerzenhalter aus feuerfestem Material. Befestigen Sie tropffreie Kerzen mit ausreichend Abstand zu darüber hängenden Zweigen und dem Christbaumschmuck, und richten Sie sie nach oben aus. Zünden Sie die Kerzen immer von „hinten nach vorne" und „von oben nach unten“ an; beim Löschen verfahren Sie genau umgekehrt.
  • Ob Kerzen oder Lichterkette: Halten Sie beim Weihnachtsfest einen Feuerlöscher, einen großen Eimer Wasser oder eine Löschdecke für den „Fall der Fälle“ in Griffweite.

Weitere Informationen und Sicherheitstipps finden Sie auf unserer Internetseite: kindersicherheit.de/kinderunfaelle-vermeiden

Quelle

Newsletter der BAG Mehr Sicherheit für Kinder e. V., 19.12.2018

 

 

 

 

 

 

Informationen zur Kindersicherheit auf kindergesundheit-info.de:
Sicherheit im Alltag
Kleine Kinder verunglücken vor allem zu Hause. Doch auch ohne das Kind „in Watte zu packen“, können die meisten Unfälle verhindert werden.

 

 

 

icon_akkordeon_32icon_alert_32icon_alltagstipps_32icon_artikel_32icon_broschuerebestellen_48icon_broschueren_32icon_cc_32icon_checklisten_84icon_checkmark_32icon_close_32icon_download_32icon_elternabo_48icon_email_32icon_entwicklung_32icon_ernaehrung_32icon_facebook_32icon_fluechtlinge_32icon_googleplus_32icon_gridisotope_32icon_grundlagen_32icon_haeufigefragen_32icon_home_32icon_infografik_32icon_kalendar_32icon_kindergarten_32icon_krankeskind_32icon_lesetipp_32icon_linktipp_32icon_listisotope_32icon_medien_32icon_mehrinhalte_12x24icon_mehrinhalte_32icon_nachoben_16x8icon_nachoben_32icon_nachrichten_32icon_pdf_32icon_pdfbaukasten_32Euleicon_akkordeon20x14icon_pinterest_32icon_plus_32icon_risikenvorbeugen_32icon_schlafen_32icon_sicheraufwachsen_32icon_spielen_32icon_suche_32icon_twitter_32icon_utermine_48icon_video_32icon_warenkorb_32icon_whatsapp_32icon_video_32x24icon_zoom_32