Woran kann ich erkennen, dass mein Baby (6 Monate alt) richtig müde ist?

Häufige Fragen

Die meisten Babys zeigen es, wenn sie müde sind. Wenn Ihr Baby den Blick abwendet, gähnt, gerötete Augen hat oder – wenn es schon etwas älter ist – die Augen reibt, ist es Zeit für eine Ruhepause oder ein Schläfchen. Ebenso wenn es das Interesse am Spiel verliert und sein Blick starr oder glasig wird und länger an etwas hängen bleibt. Oder das Baby versucht krampfhaft wach zu bleiben, es runzelt die Stirn, reißt die Augen auf und ballt die Fäustchen. Zeichen der Müdigkeit sind auch, wenn, je nach Alter, seine Bewegungen langsamer und unkoordinierter werden und das Kind Ihre Nähe sucht und kuscheln möchte.

Manche Babys schlafen aber auch einfach so ein, ohne dass man ihnen die Müdigkeit angesehen hat. Als Mutter oder Vater lernen Sie Ihr Kind immer besser kennen und können die Signale Ihres Babys am besten „lesen“, denn jedes Babys ist anders.

icon_akkordeon_32icon_alert_32icon_alltagstipps_32icon_artikel_32icon_broschuerebestellen_48icon_broschueren_32icon_cc_32icon_checklisten_84icon_checkmark_32icon_close_32icon_download_32icon_elternabo_48icon_email_32icon_entwicklung_32icon_ernaehrung_32icon_facebook_32icon_fluechtlinge_32icon_googleplus_32icon_gridisotope_32icon_grundlagen_32icon_haeufigefragen_32icon_home_32icon_infografik_32icon_kalendar_32icon_kindergarten_32icon_krankeskind_32icon_lesetipp_32icon_linktipp_32icon_listisotope_32icon_medien_32icon_mehrinhalte_12x24icon_mehrinhalte_32icon_nachoben_16x8icon_nachoben_32icon_nachrichten_32icon_pdf_32icon_pdfbaukasten_32Euleicon_akkordeon20x14icon_pinterest_32icon_plus_32icon_risikenvorbeugen_32icon_schlafen_32icon_sicheraufwachsen_32icon_spielen_32icon_suche_32icon_twitter_32icon_utermine_48icon_video_32icon_warenkorb_32icon_whatsapp_32icon_video_32x24icon_zoom_32