Prüfzeichen auf Produkten

Link zur Seite: Prüfzeichen | ©

In Deutschland gibt es auf Produkten eine ganze Reihe von Prüfzeichen, die Aussagen über die Sicherheit und/oder die Qualität der Produkte machen.

Prüfsiegel

CE-Kennzeichnung

CE bedeutet "Communauté Européennes" (Europäische Gemeinschaften). Mit der CE-Kennzeichnung gibt der Hersteller eines Produkts an, dass dieses die grundlegenden Sicherheits- und Gesundheitsanforderungen aller einschlägigen EU-Richtlinien erfüllt. Für bestimmte Industrieerzeugnisse ist sie zwingend vorgeschrieben. Allerdings können Sie nur dann sicher sein, dass die Anforderungen erfüllt sind, wenn das Produkt von einer unabhängigen Prüfinstitution geprüft wurde und das CE-Kennzeichen mit einer zusätzlich angebrachten Kennnummer kombiniert ist.

Spielzeug ohne CE-Zeichen darf in Deutschland nicht verkauft werden (sollte man dennoch auf solches stoßen, ist vom Kauf dringend abzuraten!).

Bewertung:

  • Verbraucherschützer sowie das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) kritisieren im Hinblick Spielzeug, dass die europäischen Grenzwerte insbesondere in Bezug auf Schadstoffbelastungen viel zu niedrig sind und viele Schadstoffe gar nicht berücksichtigt werden.
  • Kritisiert wird außerdem, dass die Hersteller ihren Produkten die CE-Kennzeichnung in eigener Regie geben, ohne dass eine Kontrolle von unabhängiger Seite vorgeschrieben wäre.
  • Die Bundesarbeitsgemeinschaft "Mehr Sicherheit für Kinder e.V." beklagt, dass die CE-Kennzeichnung häufig gefälscht würde, um Produkte auf dem europäischen Markt einzuschleusen.
Prüfsiegel

GS-Zeichen

Das GS-Zeichen ("geprüfte Sicherheit") ist ein deutsches Qualitätszeichen für Produkte, die vom Geräte- und Produktsicherheitsgesetz erfasst werden.
Die Verwendung des GS-Zeichens ist freiwillig und wird auf Antrag des Herstellers gewährt, wenn dem Produkt - im Unterschied zum bloßen CE-Zeichen - von einer unabhängigen, amtlich zugelassenen Zertifizierungsstelle bescheinigt wird, dass es die grundlegenden Sicherheits- und Gesundheitsanforderungen nach dem Geräte- und Produktsicherheitsgesetz (GPSG) erfüllt.

Bewertung:

  • Das GS-Zeichen bietet eindeutig eine höhere Sicherheit als das CE-Zeichen, weil es nur nach vorheriger Prüfung vergeben wird und regelmäßige Kontrollen durch unabhängige Institute sichergestellt sind.
  • Verbraucherschützer kritisieren, dass die Grenzwerte und Sicherheitsnormen des GS-Zeichens kaum über die des CE-Zeichens hinausgingen und damit nicht ausreichend seien. 

Das GS-Zeichen wird für maximal fünf Jahre zuerkannt. Danach muss es erneut beantragt und durch eine entsprechende Prüfung bestätigt werden. Liegen bei einem Produkt die Voraussetzungen für das GS-Zeichen nicht mehr vor, wird dem Hersteller hierfür die Zuerkennung des Prüfsiegels entzogen.

Prüfsiegel Kinderautositz

ECE-Prüfzeichen für Auto-Kindersitze

Kinderrückhaltesysteme müssen der aktuellen europäischen Prüfnorm für Kindersitze ECE-R44-03 oder 04 entsprechen und mit dem entsprechenden Prüfzeichen versehen sein.

Was auf dem Prüfzeichen steht:

  • R44 gibt die europäische Kindersitz-Norm an.
  • Der Zusatz 03 oder 04 weist auf die erfüllte Prüfnorm hin, wobei 04 den neuesten Stand wiedergibt. Seit April 2008 dürfen alte Kindersitze der Prüfnorm 01 und 02 nicht mehr verwendet werden.
  • Wenn die Prüfnorm nicht direkt in Kombination mit der ECE-Nummer angegeben ist, weisen die ersten beiden Ziffern der Zulassungsnummer darauf hin, welche Prüfnorm der Kindersitz erfüllt.
  • Angabe, nach welcher Kategorie der Sitz zugelassen ist (universal oder für ein bestimmtes Fahrzeug).
  • Angabe, für welches Körpergewicht des Kindes der Sitz zulässig ist.
  • Das eingekreiste E steht für europäisches Prüfzeichen, die Zahl jeweils für ein Land ("1" für Deutschland, "2" für Frankreich, "4" für Niederlande usw.).
  • Zulassungsnummer.
  • Name des Sitzherstellers (nicht zwingend). 
DVE-Prüfsiegel

VDE-Zeichen

Das VDE-Zeichen wird vom "Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V." (VDE) für geprüfte elektrotechnische Produkte, also auch Elektrospielzeug, vergeben. Das VDE-Zeichen garantiert die Übereinstimmung des Produkts mit den VDE-Bestimmungen bzw. europäischen oder international harmonisierten Normen und bestätigt die Einhaltung der Schutzanforderungen der zutreffenden Richtlinien. Das VDE-Zeichen steht für die Sicherheit des Produkts hinsichtlich elektrischer, mechanischer, thermischer, toxischer, radiologischer und sonstiger Gefährdung bei sachgemäßem Gebrauch. Bei lärmgebendem Spielzeug kann zusätzlich die Einhaltung der vorgegebenen Grenzwerte überprüft sein. Besonders geräuscharme Produkte können mit der Marke VDE Quality Tested ausgezeichnet werden.

Diese Sicherheitspüfung für elektronische Geräte ist in Deutschland nicht vorgeschrieben, sondern erfolgt freiwillig durch den Hersteller. Somit können auch unsichere Produkte auf dem Markt sein.

Bewertung:

  • Für den Kauf von Elektrospielzeug und -geräten ist das VDE-Zeichen eine wichtige Einkaufshilfe in Sachen elektronische Sicherheit.
  • Was andere Sicherheits- und Gesundheitskriterien betrifft, bieten andere Prüfzeichen mehr Orientierung.
Blauer Engel: Holzspielzeug

Blauer Engel

Der Blaue Engel wurde bereits 1978 eingeführt und kennzeichnet besonders umweltschonende Produkte und Dienstleistungen in vier "Schutzbereichen", sogenannten Clustern: Gesundheit, Klima, Ressourcen, Wasser. Er wird nicht für das Produkt als Ganzes vergeben, sondern für bestimmte Eigenschaften, die aus dem jeweiligen Zusatz auf dem Siegel hervorgehen: "…weil Mehrweg", "…weil schadstoff- und emmissonsarm" usw. Ein Produkt kann deshalb auch mehrere Blaue Engel haben. Zu den Kriterien gehören zum Beispiel die Verwendung nachwachsender Rohstoffe (zum Beispiel Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft), geringe oder keine Schadstoffbelastung, geringe elektromagnetische Strahlenbelastung (zum Beispiel bei Babyüberwachungsgeräten oder Mobiltelefonen) usw. Seit Juni2009 wird der Blaue Engel auch für Holzspielzeugzeug vergeben, wenn es - über die gesetzlichen Bestimmungen hinaus - umweltfreundlich hergestellt wurde und das verwendete Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammt. Es muss für das spielende Kind gesundheitlich unbedenklich sein.Dazu gehört zum Beispiel, dass das Spielzeug frei von synthetischen Duftstoffen, Flammschutzmitteln und Holzschutzmitteln ist. . Mit Blick auf den hohen Anteil an importierten Spielwaren sollen zudem die Sicherheit des Spielzeugs sowie die sozialen Bedingungen bei der Herstellung berücksichtigt werden.

Der Blaue Engel wird auf Antrag und befristet (meist für vier Jahre mit Verlängerungsmöglichkeit) von einer unabhängigen Jury vergeben, an der auch das Umweltbundesamt und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit beteiligt sind.

Bewertung:

  • Der Blaue Engel sagt in erster Linie etwas über die Umweltverträglichkeit eines Produktes im Vergleich zu anderen Produkten einer Produktgruppe aus.
  • In Bezug auf Holzspielzeug bezieht die Auszeichnung künftig stärker auch Gesundheits-und Sicherheitsaspekte mit ein.
Ökotex Standard 100

Öko-Tex Standard 100

Das Öko-Tex-Label wird durch die "Internationale Gemeinschaft für Forschung und Prüfung auf dem Gebiet der Textilökologie" (Öko-Tex) vergeben. Der Öko-Tex Standard 100 ist ein weltweit anerkanntes Prüf- und Zertifizierungssystem, das textile Produkte nach einem umfangreichen Kriterienkatalog testet. Überprüft wird unter anderem die Einhaltung von Grenzwerten gesundheitlich bedenklicher Stoffe (zum Beispiel Formaldehyd, Pestizide, Schwermetalle), der Ausschluss von Farbstoffen, die als krebserregend oder allergen eingestuft sind, Geruch, Anforderungen an Speichel-, Schweiß-, Reib- und Wasserechtheit. Das Öko-Tex-Zertifikat wird für die Dauer eines Jahres ausgestellt und kann nach wiederholter erfolgreicher Prüfung verlängert werden.

Bewertung:

  • Die Standards gehen über gesetzliche Vorgaben hinaus und werden von unabhängigen Instituten überprüft.
  • Das Öko-Tex-Label ist beim Kauf von Textilien - vor allem mit engem Hautkontakt, wie zum Beispiel Unterwäsche, Bettwäsche, Handtücher -, Krabbel- und Spieldecken sowie textilen Spielwaren wie Stofftieren und Stoffpuppen eine wertvolle Einkaufshilfe.
TÜV/LGA-Prüfzeichen

TÜV/LGA-Prüfzeichen "Ausgezeichneter Spielwert "

Das Prüfzeichen "Ausgezeichneter Spielwert" wird vom TÜV Rheinland vergeben. Für die Vergabe dieses Zeichens werden nicht nur Sicherheit und Funktionalität, sondern auch pädagogische und entwicklungspsychologische Aspekte geprüft. Grundlage für die Beurteilung sind Praxistests mit Kindern, Eltern und Erziehern.

TÜV-PROOF

TÜV-PROOF

Das TÜV-Proof-Siegel für Spielzeug vergibt der TÜV Rheinland. Es bestätigt, dass das Produkt den grundsätzlichen Sicherheitsanforderungen der EU-Spielzeugrichtlinie entspricht, wobei Mindestanforderungen an Funktionalität und Verarbeitungsqualität berücksichtigt werden. Das Prüfsiegel wird nur auf Antrag und nach Prüfung des Produkts für ein Jahr oder unbefristet vergeben. In letzterem Fall wird durch regelmäßige Marktüberwachung die Einhaltung der Prüfkriterien überprüft.

Bewertung:

  • Die Prüfung und Vergabe des Siegels erfolgt durch ein unabhängiges Institut (TÜV Rheinland).
  • Die Einhaltung der Sicherheitsnormen gemäß EU-Spielzeugrichtlinie (CE-Zeichen) wird bestätigt.