Herzlich willkommen!

Logo für Leichte Sprache

Sie sind auf der Internet-Seite
www.kindergesundheit-info.de
Die Internet-Seite ist von der
Bundes-Zentrale für 
gesundheitliche Aufklärung.

Hier gibt es Infos in Leichter Sprache.
Über die Gesundheit und die Entwicklung 
von kleinen Kindern.
Bis sie 6 Jahre alt sind.


Die Bundes-Zentrale für gesundheitliche Aufklärung

Die Bundes-Zentrale für
gesundheitliche Aufklärung

ist ein Amt in Deutschland.
Das kurze Wort dafür ist: BZgA.
So spricht man das: bee zett gee a.
Gesundheitliche Aufklärung ist schwere Sprache.

Das heißt in Leichter Sprache:
Infos über die Gesundheit.
Und was Sie für Ihre Gesundheit
machen können.


Messen

Infos über Kinder-Gesundheit

Die BZgA gibt Ihnen auf dieser Internet-Seite
Infos über Kinder-Gesundheit.
Und Kinder-Entwicklung.

Die BZgA hilft damit Eltern.
Wenn Eltern wissen wollen:
Wie entwickelt sich das Kind.
Und: Wie kann das Kind gesund bleiben.

Zum Beispiel:

Wie lernt das Kind sprechen.
Wie lernt das Kind laufen.
Was isst das Kind.
Wie kann das Kind gut schlafen.
Und wie bleiben die Zähne gesund.

Spielen

Die BZgA hilft auch Fach-Kräften.
Fach-Kräfte ist schwere Sprache.
Das heißt in Leichter Sprache:
Diese Menschen haben viel
über Kinder gelernt.
Sie kennen sich sehr gut mit Kindern aus.
Zum Beispiel: Erzieherinnen und Erzieher
im Kinder-Garten.


Sie können Infos über diese Themen bekommen:

Essen

Thema 1: Ernährung

Sie klicken auf Ernährung.
Sie können dort Infos lesen:
Über das richtige Essen
für Ihr Kind
.


Schlafen

Thema 2: Schlafen

Sie klicken auf Schlafen.
Sie können dann Tipps bekommen:
Wenn Ihr Kind Probleme beim Schlafen hat.
Und vieles mehr.


Ballspielen

Thema 3: Spielen

Sie klicken auf Spielen.
Sie bekommen dann Tipps:
Welche Spiele sind gut für Ihr Kind.


Vorlesen

Thema 4: Medien

Sie klicken auf Medien.
Medien sind zum Beispiel: Das Fern-Sehen.
Und Bücher. Und Computer.
Und CDs.
Sie bekommen dann Tipps:
Welche Medien sind gut für Kinder.
Und wie Sie Ihr Kind
vor schlechten Medien schützen können.


Beim Arzt

Thema 5: Krankes Kind

Sie klicken auf Krankes Kind:
Sie bekommen dann viele Infos über
Kinder-Krankheiten.
Und Tipps.
Wie Sie die Krankheiten erkennen können.
Und was sie machen müssen:
Wenn Ihr Kind krank ist.


Treppengitter

Thema 6: Sicher aufwachsen

Sie klicken auf Sicher aufwachsen.
Sie können lesen:
Wie ist Ihr Kind zu Hause sicher.
Damit kein Unfall passiert.


Zähneputzen

Thema 7: Risiken & Vorbeugen

Wenn Sie auf Risiken & Vorbeugen klicken:
Sie können lesen: Was ist schlecht für Kinder.
Und warum ist das schlecht.
Zum Beispiel: Wenn jemand raucht.
Oder wenn das Kind viel in der Sonne ist.
Sie bekommen auch Tipps:
Wie die Zähne von Ihrem Kind gesund bleiben.
Und vieles mehr.


Messen

Thema 8: Entwicklung

Sie klicken auf Entwicklung.
Sie können dann lesen:
Wie sich Kinder entwickeln.
Wenn sie älter werden.
Zum Beispiel:
Was lernt das Kind im 1. Lebens-Jahr.
Sie bekommen auch Tipps:
Für das Leben mit einem Kind mit Behinderung.
Und wie Sie Ihrem Kind helfen können.
Wenn es Förderung braucht.


Spielen

Infos für Fach-Kräfte

Sie klicken auf Für Fachkräfte:
Viele Infos sind dort für Fach-Kräfte.
Zum Beispiel:
Wie können Erzieherinnen und Erzieher
im Kinder-Garten gut mit den Eltern
zusammen-arbeiten.


Info-Material

Info-Sachen bestellen

Sie klicken auf Infomaterial & Service:
Sie können dort Info-Sachen
über Kinder-Gesundheit bekommen.

Sie können zum Beispiel Hefte bestellen.
Die BZgA macht die Hefte.
Sie können auch Infos am Computer bekommen.
Zum Beispiel:
Sie bestellen Elternbriefe.
Oder den Newsletter.
So spricht man das: njus let ter.
Sie bekommen dann Infos als E-Mail.
So spricht man das: i meel.


Sie können die Internetseite www.kindergesundheit-info.de so benutzen

Auf der Internet-Seite
ganz oben:
Sie sehen 3 graue Kästen.
Wörter sind in den grauen Kästen.

Es gibt diese Wörter:

  • Themen
  • Für Fachkräfte
  • Infomaterial & Service

Wenn Sie auf ein Wort klicken:
Sie sehen eine neue Seite
mit Infos über das Wort.
Das Wort ist jetzt weiß.
Und der Hinter-Grund vom Wort ist jetzt dunkel.

Unter dem Wort ist jetzt ein Balken.
Der Balken ist dunkel-grau.
In dem Balken sind noch mehr weiße Wörter.
Sie können über diese Sachen Infos lesen.

Die Wörter in dem dunkel-grauen Balken sind die Themen. Sie können jedes Thema anklicken.

Wenn Sie die Maus auf die Wörter bewegen:
Sie sehen einen großen Kasten.
Der Kasten ist dunkel-grau.
In dem Kasten sind noch mehr Wörter.

Wenn Sie auf ein Wort klicken:
Sie sehen eine neue Seite.
Mit Infos über das Wort.

So bekommen Sie Infos über die Themen von der Internet-Seite:

Sie klicken mit der Maus auf das Wort Themen.
Sie sehen dann 8 Wörter.
Das sind die Themen von der Internet-Seite.
Sie können über die Themen
viele Infos bekommen.

Es gibt diese Themen:

  • Ernährung
  • Schlafen
  • Spielen
  • Medien
  • Krankes Kind
  • Sicher aufwachsen
  • Risiken & Vorbeugen
  • Entwicklung

Die Infos auf der Start-Seite

Die Start-Seite ist die 1. Seite
von der Internet-Seite.
Auf der Start-Seite gibt es viele Infos.

Ein Balken ist in der Mitte von der Seite.
Der Balken ist hell-grau.
Im Balken sind 5 Wörter.

Die BZgA findet diese Sachen sehr wichtig.
Zwei Infos sind immer in dem Balken:
Die Infos sind über U1-U9.
Und Impfen.
U ist das kurze Wort
für eine Kinder-Untersuchung beim Arzt.
Oder bei der Ärztin.
Die Untersuchung heißt in schwerer Sprache:
Früh-Erkennungs-Untersuchung.
Der Arzt schaut: Ist das Kind gesund.
Und entwickelt sich das Kind gut.
Wenn Sie auf U1-U9 klicken:
Sie bekommen hier Infos
über diese Untersuchungen.

Wenn Sie auf Impfen klicken:
Sie bekommen dann Infos über Impfungen.
Das ist Schutz vor ansteckenden Krankheiten.

Unter dem hell-grauen Balken
sind noch mehr Infos 
und Hilfe-Angebote.

Die BZgA wünscht Ihnen
viel Spaß auf der Internet-Seite!


Wer hat den Text in Leichter Sprache gemacht?

büro für leichte sprache köln
Cäsarstr. 58
50968 Köln
E-Mail: info(at)leichte-sprache-koeln.de
www.leichte-sprache-koeln.de

Michèle Gries, Nadine Müller
und Valeria Sardo
haben den Text
in Leichter Sprache geschrieben.

Sonja Bruder, Elena Corbu, Bianca Derindag,
Sarah Mambrini, Irene Stamp
und Dirk Stauber
haben den Text auf Leichte Sprache geprüft.

Woher sind die Bilder?

Kirsten Scholz und Ellen Sturm haben
die Bilder gemalt.

Das Zeichen für Leichte Sprache ist von
Inclusion Europe.
So spricht man das: in klu schen ju rop.
Sie bekommen im Internet mehr Infos
über Inclusion Europe.
Das ist die Internet-Adresse:
www.inclusion-europe.org/etr