Mit Kindern im Restaurant

1-6 Jahre cc by-nc-nd Der Text dieser Seite ist, soweit es nicht anders vermerkt ist, urheberrechtlich geschützt und lizenziert unter der Creative Commons Namensnennung-Nicht kommerziell-Keine Bearbeitung Lizenz 3.0 Germany. Bitte beachten Sie unsere Verwendungshinweise.

Vor allem mit jüngeren Kindern ist der Besuch eines Restaurants oft etwas Besonderes. Mit etwas Vorbereitung wird dies ein entspanntes Ereignis für alle.

Familie sitzt im Restaurant
© Noel Hendrickson/Thinkstock

Essen im Restaurant gerne – aber kinderfreundlich sollte es sein

Damit alle das Essen im Restaurant entspannt genießen können, sollten Sie bei der Wahl des Lokals auf folgende Punkte achten:

  • Die Tische sollten möglichst nicht zu eng stehen. So haben Sie Platz für den Kinderwagen oder Hochstuhl. Kleinkinder, die schon laufen, können leichter einen kleinen Ausflug rund um den Tisch machen.
  • Vor Ort sollte ein Hochstuhl für die Kleineren vorhanden sein.
  • Wenn Ihr Kind noch nicht auf die Toilette geht, sollte es eine Wickelmöglichkeit geben.
  • Kindergerichte sollten auf der Karte extra ausgewiesen sein oder nach Wunsch zubereitet werden.
  • Manche Restaurants besitzen abgetrennte Spielecken oder Spielplätze. Vergewissern Sie sich, dass Ihr Kind dort unbeaufsichtigt spielen kann. Vor allem in Gartenrestaurants ist der Straßenverkehr zu berücksichtigen.

Mit etwas Vorbereitung lässt sich Stress vermeiden

Gut vorbereitet und mit etwas Geduld und Unterstützung von Ihrer Seite können Sie möglichem Stress im Restaurant leicht vorbeugen:

  • Wählen Sie eine Zeit aus (nicht zu spät am Tag), in der möglichst kein Hochbetrieb im Restaurant herrscht.
  • Bestellen Sie am besten die Vorspeise oder auch das komplette Essen telefonisch vor. So verhindern Sie lange Wartezeiten.
  • Bei einer großen Auswahl an Speisen sollten Sie Ihrem Kind nur ein paar Angebote aus der Speisekarte anbieten. So kann es leichter entscheiden.
  • In der Regel empfiehlt es sich, das Kinderessen schon mit der eigenen Vorspeise zu bestellen, denn meist warten die Kleinen nur ungern mit leerem Magen. Sie können auch erst einmal etwas bestellen, das schnell serviert wird, zum Beispiel einen Beilagensalat.
  • Nach dem Bestellen bietet sich ein Erkundungsrundgang mit dem Kind durchs Restaurant an.
  • Versuchen Sie ruhig zu bleiben, falls doch einmal ein Fleck auf der Tischdecke entsteht oder ein Glas umkippt.

Spielsachen verkürzen Wartezeiten

In manchen Restaurants gibt es Spielecken oder zumindest Spielsachen und Kinderbücher für die ganz kleinen Gäste. Da dies aber immer noch eher selten ist, sollten Sie für alle Fälle vorsorgen. Lassen Sie Ihr Kind eigene Spiele, zum Beispiel ein Kartenspiel, Malbücher, Stifte und Bücher von zu Hause mitnehmen. So lässt sich so manche Wartezeit besser überbrücken. (Stand: 19.2.2017)

icon_akkordeon_32icon_alert_32icon_alltagstipps_32icon_artikel_32icon_broschuerebestellen_48icon_broschueren_32icon_cc_32icon_checklisten_84icon_checkmark_32icon_close_32icon_download_32icon_elternabo_48icon_email_32icon_entwicklung_32icon_ernaehrung_32icon_facebook_32icon_fluechtlinge_32icon_googleplus_32icon_gridisotope_32icon_grundlagen_32icon_haeufigefragen_32icon_home_32icon_infografik_32icon_kalendar_32icon_kindergarten_32icon_krankeskind_32icon_lesetipp_32icon_linktipp_32icon_listisotope_32icon_medien_32icon_mehrinhalte_12x24icon_mehrinhalte_32icon_nachoben_16x8icon_nachoben_32icon_nachrichten_32icon_pdf_32icon_pdfbaukasten_32Euleicon_akkordeon20x14icon_pinterest_32icon_plus_32icon_risikenvorbeugen_32icon_schlafen_32icon_sicheraufwachsen_32icon_spielen_32icon_suche_32icon_twitter_32icon_utermine_48icon_video_32icon_warenkorb_32icon_whatsapp_32icon_video_32x24icon_zoom_32