Hilfe für Betroffene

Link zur Seite: Hilfe für Betroffene | © BZgA Birgitta Petershagen

© BZgA Birgitta Petershagen

Ein Kind zu verlieren, gehört zum Schlimmsten, was Eltern widerfahren kann. Manchmal hilft es, wenn man die Erfahrung und Trauer mit anderen Betroffenen teilen kann.

Gesprächsrunde © BZgA Birgitta Petershagen
© BZgA Birgitta Petershagen

Gemeinsame Elterninitiative Plötzlicher Säuglingstod (GEPS)

Die Gemeinsame Elterninitiative Plötzlicher Säuglingstod (GEPS) Deutschland e.V. wurde von betroffenen Eltern gegründet.

Ihr zentrales Anliegen ist es, trauernde Eltern zu unterstützen und zu begleiten. Darüber hinaus hat es sich die Initiative zur Aufgabe gemacht, die Öffentlichkeit über beeinflussbare Risikofaktoren des Plötzlichen Säuglingstodes aufzuklären.

Die GEPS verfügt bundesweit über ein engmaschiges Netz von Ansprechpartnerinnen und -partnern. Sie bietet betroffenen Eltern und anderen Familienmitgliedern Raum und Möglichkeiten, sich zu treffen, auszutauschen und gemeinsam zu trauern.

Die GEPS verfügt über einen Dachverband sowie einzelne Landesverbände. Der Dachverband kann über das Internet sowie unter folgender Adresse oder Telefonnummer erreicht werden:

GEPS Deutschland e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Fallingbosteler Straße 20
30625 Hannover
Telefon und Fax: 0511 - 8386202